Gwili Railway – Carmarthenshire (Wales)

 

Gwili Railway Museumseisenbahn

Die Eisenbahn wurde 1860 von der “Carmarthen and Cardigan Railway Company (CCR)” gegründet. Die ursprüngliche Spurweite betrug 2.140 mm, gleich 7 feet 1/4 inch. Diese breitspurige Trasse (broad-gauge railway) wurde 1872 auf die Standardspur 4 ft 8 1/2 inch, gleich 1.435 mm, umgestellt. Nach Insolvenz der “Carmarthen and Cardigan Railway Company” übernahm die “Great Western Railway” im Jahr 1881 den Betrieb.

Gwili Railway - Haltepunkt Bronwydd Arms
Der Haltepunkt “Bronwydd Arms”

Es wurde die 56 Meilen, rund 90 km lange Strecke von Carmarthen bis Aberystwyth befahren. Die Reisezeit betrug damals ca. drei Stunden, da unterwegs viele kleine Haltepunkte bedient wurden. Man hatte solche Haltepunkte wegen der Farmer eingerichtet, damit diese die Märkte schneller erreichen konnten. Zur Zeit des 2. Weltkrieges wurde auf der Strecke schwere Munition von den Fabriken in Nord-Wales zu den Häfen im Süden transportiert.
Die Bahn wurde 1973 stillgelegt und mit dem  Abbau der Trasse begonnen.

1977 wurde der Förderverein “Gwili Railway Preservation Company” gegründet. Anliegen des Vereins ist die Restauration von Strecke und Material, ebenso wie der Betrieb der Museumsbahn. Es sind mittlerweile acht Meilen (knapp 13 km) Strecke restauriert und befahrbar. Sechs Dampflokomotiven, sechs Dieselloks, sowie diverse Personen- und Güterwagen sind im Besitz des Fördervereins. Einige dieser Lokomotiven wirkten im Film ‘Thomas, die kleine Lokomotive’ mit.

Es werden regelmäßige Fahrten auf der Strecke durchgeführt. Im Urlaub 2010 entstanden die hier gezeigten Bilder.
Quelle: Eigene Recherche vor Ort 2010

Wer mehr Informationen über historische Eisenbahnen in Groß-Britanien haben möchte, dem seien als Ausgangspunkt die folgenden Seiten empfohlen:

gwili-railway.co.uk
Wikipedia.org/…/Gwili Railway
Wikipedia.org/…/Liste von Museumsbahnen gesamt
Wikipedia.org/…/Liste der Klein- und Museumsbahnen im Vereinigten Königreich

Zu den Bildern

nach oben